Maria-Theresien-Brennrecht - Edeldestillerie Mair

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Maria-Theresien-Brennrecht

Brennerei

Das Brennrecht unseres Hauses geht auf die Zeit von Kaiserin Maria Theresia zurück.

Maria Theresia von Österreich lebte und herrschte in den Jahren 1717 bis 1780 und war eine Tochter aus dem Hause der Habsburger. Sie war die Ehefrau des römisch-deutschen Kaisers Franz I. Stephan von Lotringen (und somit Kaiserin) und Mutter des späteren deutschen Kaisers Josef II., den sie 1770 zum Mitregenten erhoben hatte.

Das "Maria Theresianische Brennrecht", auch "Drei Hektoliter Brennrecht" genannt, wurde damals von der Kaiserin an rechtschaffende, fleißige und ordentliche Bauern verliehen. Das Besondere an diesem Brennrecht ist, dass es zum einen die Erzeugung von dreihundert Liter Alkohol erlaubt und zum anderen auch den Zukauf von Obst aus Österreich zulässt. Alle anderen Abfindungsbrennrechte erlauben lediglich die Verarbeitung von eigenem Obst aus den eigenen oder gepachteten Gärten.

Dieses "Maria Theresien Brennrecht" ist immer an den Hof gebunden und kann nur mit diesem weiter gegeben werden.
Viel Geschichte und Kultur ist mit diesem Brennrecht verbunden. Kultur, welche wir bestrebt sind zu erhalten und weiter zu geben.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü